Werbung
Bild

AN-Meldebescheinigung = Pflicht?

Fragen rund um die rechtlichen Aspekte der Zusatz- und Altersversorgung
Antworten
König K & E
Beiträge: 19
Registriert: 05.03.2010 08:14
Hochrechnung: Nein
Zeitwirtschaft: Nein
HCM: Nein
Stellenplan: Nein
Auswertungsgenerator: Nein
Analyse: Nein
Archiv: Nein
Firma:
Branche:

AN-Meldebescheinigung = Pflicht?

Beitrag von König K & E » 30.04.2013 10:01

guten tag allerseits

vielleicht kann ja jemand von den kolleginnen/kollegen uns bei folgender frage weiterhelfen:

sind die arbeitgeber die mitglied einer zvk (oeffentlicher dienst) sind verpflichtet den arbeitnehmern bescheinigungen ueber ihre datuev-zve-meldungen an die zvk auszustellen? (mit loga kann man solche bescheinigungen ja erstellen.)

wenn ja: wo ist das geregelt?

frdl. gruss

Andreas Jürgens
Beiträge: 28
Registriert: 27.01.2010 11:36
Abrechnungssystem: LOGA über KRZ in Lemgo
Payroll: Ja
Hochrechnung: Ja
Zeitwirtschaft: Nein
HCM: Nein
Stellenplan: Nein
Auswertungsgenerator: Ja
Analyse: Nein
Archiv: Ja
Firma:
Branche: Kommunalverwaltung

AN-Meldebescheinigung = Pflicht?

Beitrag von Andreas Jürgens » 30.04.2013 12:36

Hallo,

eine Pflicht, den Beschäftigten Nachweise auszuhändigen, besteht meines Wissens nicht. Der Datüv-ZVE-Spiegel steht dem Arbeitgeber zur Prüfung der Meldungen zur Verfügung (so die LOGA-Hilfe).

Die Satzungen der Zusatzversorgungseinrichtungen enthalten Regelungen, wie die Pflichtversicherten und beitragsfrei Versicherten über ihre erworbenen Anwartschaften informiert werden. So wird in § 51 der Satzung der VBL (VBLS) ausführlich das Thema "Versicherungsnachweise" behandelt. Die Versicherungsnachweise werden von der VBL erstellt. Hat der Beschäftigte evtl. Zweifel an den gemeldeten Entgelten, hat er sich an seinen Arbeitgeber zu wenden.


Freundliche Grüße
Andreas Jürgens

merenwen
Beiträge: 10
Registriert: 04.04.2013 11:44
Hochrechnung: Nein
Zeitwirtschaft: Nein
HCM: Nein
Stellenplan: Nein
Auswertungsgenerator: Nein
Analyse: Nein
Archiv: Nein
Firma:
Branche:

Beitrag von merenwen » 30.04.2013 14:30

Hallo,

wir hatten dies mal bei unserer Zusatzversorgungskasse angefragt. Dort sagte man uns, dass es keine Verpflichtung seitens des Arbeitgebers gäbe.

Lediglich die ZVK selber muss dem Arbeitnehmer jährlich eine Meldung zukommen lassen.

Viele Grüße

S. Wiedmann

König K & E
Beiträge: 19
Registriert: 05.03.2010 08:14
Hochrechnung: Nein
Zeitwirtschaft: Nein
HCM: Nein
Stellenplan: Nein
Auswertungsgenerator: Nein
Analyse: Nein
Archiv: Nein
Firma:
Branche:

Re: AN-Meldebescheinigung = Pflicht?

Beitrag von König K & E » 30.04.2013 15:08

danke fuer ihre antworten. sie decken sich im wesentlichen mit unserem bisherigen erkenntnisstand. eine vorschrift analog zu § 25 deuev die den arbeitgeber unmittelbar oder mittelbar zur "unterrichtung" des arbeitnehmers ueber die erfolgten meldungen verpflichtet gibt es also anscheinend nicht?
König K & E hat geschrieben:mit loga kann man solche bescheinigungen ja erstellen.
Andreas Jürgens hat geschrieben:Der Datüv-ZVE-Spiegel steht dem Arbeitgeber zur Prüfung der Meldungen zur Verfügung (so die LOGA-Hilfe).
sie meinen vermutlich die 'datuev-zve-meldeliste' (repzve). ich meinte die 'meldebescheinigung zusatzversorgung an' (repmbzk).

frdl. gruesse

Andreas Jürgens
Beiträge: 28
Registriert: 27.01.2010 11:36
Abrechnungssystem: LOGA über KRZ in Lemgo
Payroll: Ja
Hochrechnung: Ja
Zeitwirtschaft: Nein
HCM: Nein
Stellenplan: Nein
Auswertungsgenerator: Ja
Analyse: Nein
Archiv: Ja
Firma:
Branche: Kommunalverwaltung

Re: AN-Meldebescheinigung = Pflicht?

Beitrag von Andreas Jürgens » 02.05.2013 07:50

Ja, Sie vermuten richtig.

Die "Meldebescheinigung Zusatzversorgung AN" nutzen wir nicht, weil es ja die Verpflichtung - zumindest bei der VBL - nicht gibt. Ob das auch bei anderen Zusatzversorgungseinrichtungen so ist, müsste aus deren Satzung zu ersehen sein.


Mit freundlichen Grüßen
A. Jürgens

Antworten