Abrechnungsfälle pro Gehaltsabrechner/in

Hier können Themen aus dem Umfeld der Personalarbeit diskutiert werden, die in keine der sonstigen Forumskategorien passen (Bitte keine Werbung)
Antworten
JSCHNACKENBERG
Beiträge: 2
Registriert: 12.05.2021 11:18
Abrechnungssystem: LOGA
Payroll: Ja
Hochrechnung: Ja
Zeitwirtschaft: Nein
HCM: Ja
Stellenplan: Ja
Auswertungsgenerator: Ja
Analyse: Nein
Archiv: Nein
Firma: Landkreis Cuxhaven
Branche: Öffentlicher Dienst

Abrechnungsfälle pro Gehaltsabrechner/in

Beitrag von JSCHNACKENBERG »

Hallo,

bei uns geht es gerade um eine neue Aufteilung der Abrechnungsfälle pro Gehaltsabrechner/in. Wir sind ein Landkreis und LOGA All-in Kunden. Unsere Gehaltsabrechnung ist von der Personalsachbearbeitung getrennt. Daher haben wir reine Gehaltsabrechner/-innen als Sachbearbeiter/-innen.

Mich würde interessieren, wie viele Abrechnungsfälle vergleichbare Institutionen aus dem öffentlichen Dienst pro Gehaltsabrechner/in haben. Gibt es hier jemanden der dazu Auskunft geben kann? Ich danke schon einmal im Voraus.

Viele Grüße

J. Schnackenberg
JSCHNACKENBERG
Beiträge: 2
Registriert: 12.05.2021 11:18
Abrechnungssystem: LOGA
Payroll: Ja
Hochrechnung: Ja
Zeitwirtschaft: Nein
HCM: Ja
Stellenplan: Ja
Auswertungsgenerator: Ja
Analyse: Nein
Archiv: Nein
Firma: Landkreis Cuxhaven
Branche: Öffentlicher Dienst

Re: Abrechnungsfälle pro Gehaltsabrechner/in

Beitrag von JSCHNACKENBERG »

Gerne auch als private Nachricht oder über ein Telefonat.
Janka Schubert
Beiträge: 97
Registriert: 07.01.2015 09:38
Wohnort: Marienberg
Abrechnungssystem: LOGA
Payroll: Ja
Hochrechnung: Ja
Zeitwirtschaft: Nein
HCM: Nein
Stellenplan: Ja
Auswertungsgenerator: Ja
Analyse: Ja
Archiv: Ja
Firma:
Branche:

Re: Abrechnungsfälle pro Gehaltsabrechner/in

Beitrag von Janka Schubert »

Wir sind zwar kein Landkreis, aber ich finde einen allgemeinen Vergleich auch ganz interessant.

Ich selbst habe mit einem Anteil von 20 Wochenstunden ca. 165 Abrechnungsfälle. Die Personalarbeit ist bei uns auch getrennt.

Wir rechnen zusätzlich noch für KITA-Träger als Rechenzentrum ab - da hat meine Kollegin mit ca. 15 Wochenstunden ca. 240 Abrechnungsfälle. Hier erfolgen dann allerdings "nur" die Eingaben in LOGA und die Monatsabrechnung wird erstellt. Bei unseren eigenen Beschäftigten sind natürlich viel mehr Zusammenhangtätigkeiten zu erledigen.
Viele Grüße
Janka Schubert
Girasole
Beiträge: 59
Registriert: 08.02.2016 17:06
Wohnort: Kaufbeuren
Abrechnungssystem: Loga von P&I
Payroll: Ja
Hochrechnung: Ja
Zeitwirtschaft: Nein
HCM: Nein
Stellenplan: Ja
Auswertungsgenerator: Ja
Analyse: Ja
Archiv: Ja
Firma:
Branche: öffentlicher Dienst

Re: Abrechnungsfälle pro Gehaltsabrechner/in

Beitrag von Girasole »

Solche Beiträge finde ich auch sehr spannend. Wir sind eine kreisfreie Stadt und haben aktuell 1.370 Abrechnungsfälle bei 3 Vollzeitstellen in der Lohnabrechnung. Das heißt pro Mitarbeiter/in 456 Abrechnungsfälle.
Die Personalarbeit ist bei uns auch getrennt.

Viele Grüße!
dere24
Beiträge: 354
Registriert: 06.02.2015 08:02
Abrechnungssystem: LOGA
Payroll: Ja
Hochrechnung: Ja
Zeitwirtschaft: Nein
HCM: Ja
Stellenplan: Ja
Auswertungsgenerator: Ja
Analyse: Ja
Archiv: Ja
Firma:
Branche: öffentlicher Dienst

Re: Abrechnungsfälle pro Gehaltsabrechner/in

Beitrag von dere24 »

Hi,

so genau lässt sich das bei uns nicht sagen, da manche Dinge sich vermischen.

Aber im groben würd ich sagen haben wir haben ca. 500 normale Abrechnungsfälle die von ca. 1,5 VZÄ (zwei Personen) betreut werden.
Davon abzuziehen sind Zeitanteile die für Arbeitssicherheit und Systempflege noch gemacht werden.
Aber das kann nicht genau beziffert werden und schwankt.
Zusätzlich pflegen diese Personen noch die Besetzungen im Stellenplan machen Bescheinigungen für SV, Arbeitsamt, Sozialamt, KUG, Auflösungsverträge,..

1 Person (36 Std.) macht rein die Beamten 250 Abrechnungsfälle (Abrechnung, Beamten- sowie Besoldungsrecht,..)

Systempflege wird von einer weiteren Person (VZ) gemacht, die u.a. weitere Tätigkeiten (Haushalt Pers.kosten, Abrechnung Stadtrat und Nebenmandanten, uvm....) erledigt.

Personalarbeit (Arbeitsrecht, Verträge, Fehlzeiten, Personalentwicklung,..) ist getrennt.

LG Peter
Antworten